KÄSTLE Ski

Product Name :
Product SKU :

Please verify reCAPTCHA.

Kästle entwickelte sich in den letzten Jahren zur absoluten HIGH-END Skischmiede und steht heute für unübertroffen hochwertige Skimodelle auch im Segment Tourenski und Freerideski, die durch performante und erstklassige Fahreigenschaften bestechen. Die vom Design her schlicht gehaltenen Ski von Kästle können sich durch einen hoch qualitativen Aufbau, etwa mit Titanaleinlagen, von der breiten Masse absetzen. Die Ski sind auf eine bestmögliche Fahrleistung getrimmt und vereinen in sich eine konsequente Entwicklung und die Hingabe zum Skisport. 

Die Tradition der Herstellung hochwertiger Ski und Tourenski wird bei Kästle seit dem Jahre 1924 gepflegt. Bei jeder Innovation ist der Aspekt der Performanceverbesserung entscheidend. Alle Dinge die nicht zu besseren Fahreigenschaften beitragen, werden sich nie in einem Kästle Ski wiederfinden. Nicht ohne Grund sind Kastle Ski und insbesondere Kästle Tourenski / Freerideski bei jedem Skitest unter den TOP-Ski.

Kästle Tourenski

Kästle Ski - eine traditionsreiche Geschichte

1924 fertigt Anton Kästle in seiner Hohenemser Wagnereiwerkstätte sein erstes Paar Ski und startet damit eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Ende der 1930er Jahre stellte Kästle den Arlberg-Ski vor, einen hochwertigen Ski, der bei Spitzenskiläufern schnell Anklang fand. In den Kriegsjahren musste die Produktion wegen Rohstoffmangels eingestellt werden und 1947 kam es zur Wiederaufnahme aller Produktionszweige bei Kästle in Vorarlberg.

Kästle - innovativ, zuverlässig und bestes Fahrverhalten

Auch in der Entwicklung setzte Kästle zu dieser Zeit Maßstäbe in der Skiindustrie. So wurde in den 1960er Jahren beispielsweise ein neues Skibauprinzip entwickelt, welches unter der Abkürzung CPM (Compound Plastic Metal) bekannt wurde. Dieses Prinzip hat sich unter dem Begriff "Sandwich"-Bauweise bei allen Skiherstellern in den letzten Jahrzehten durchgesetzt. Kästle treibt mit bedeuteten Innovationen die Weiterentwicklung von Ski stetig voran.

Kästle - eine Erfolgsgeschichte

International bekannt wurde Kästle in den 1950er Jahren, als Trude Jochum-Beiser bei den alpinen Weltmeisterschaften 1950 in Aspen die erste Goldmedaille auf Kästle-Ski erreichte.

Toni Sailer, die Epple-Schwestern, Pirmin Zurbriggen, Anita Wachter, Tom Stiansen und weitere Meister ihres Faches fahren auf Kästle Ski in Summe 132 Olympia- und Weltcup-Medaillen ein.

Kästle - Made is Austria

Kästle hat in der Ski-Branche und inbesondere bei Tourenski / Freerideski beeindruckende Maßstäbe gesetzt. Die hochwertigen Tourenski werden seit 2015 am Standort Hohenems (Vorarlberg) gefertigt. Ein weiterer Mosaikstein erfolgreicher Ski - Geschichte made in Austria.

Artikel 1-8 von 15

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Spare Break Free Tour
    60,00 €
    Auf Lager, Versandfertig in 1 Werktag

Artikel 1-8 von 15

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge